Neuigkeiten

Neue kostenlose Hilfestellungen in Leichter Sprache

Ein neues Poster wurde von der Mission Sicheres Zuhause entwickelt: Viele Menschen mit Behinderung leben mittlerweile mitten unter uns - und es werden immer mehr. Diese Menschen müssen wissen, wie sie sich retten können, wenn es brennt. Das neue Poster erklärt anschaulich, was zu tun ist wenn es a) in der Wohnung b) vor der Wohnung brennt. Die beiden möglichen Situationen sind sehr übersichtlich mit anschaulichen Bildern und einfachem Text im Querformat entsprechend der Hauptleserichtung von links nach rechts dargestellt. Die barrierefreie pdf-Datei dieses neuen Plakates im DIN A 3 Format finden Sie in unserem Shop.

Unsere Brandschutzordnung in Leichter Sprache hat sich mit mehr als 100.000 ausgedruckten Exemplaren in vielen Einrichtungen der Wohlfahrtspflege, für Kinder, Asylsuchende u.a. durchgesetzt. Doch nichts ist  so gut, dass es nicht noch besser gemacht werden kann. Unsere aktuelle Brandschutzordnung in Leichter Sprache, Fassung 2015, finden Sie ebenfalls in unserem Shop.

Unser Ziel ist, dass Menschen mit Hilfebedürftigkeit und deren Helfer sich anhand dieser Hilfestellungen frühzeitig gemeinsam mit Nachbarn, örtlicher Feuerwehr und anderen Beteiligten abstimmen und gemeinsam planen, vorbereiten und üben, was im Notfall zu tun ist. Wenn Nachbarn und die örtliche Feuerwehr eingebunden werden, kostet Brandschutz wenig Geld und hilft inklusiv zu leben. Diese Poster werden zukünftig in immer mehr Wohnungen und Einrichtungen hängen und helfen, Brandopfer zu vermeiden.

Gerne senden wir Ihnen die neuen Poster gegen Zahlung einer Versandkostenpauschale zu. Ebenso können die pdf-Dateien der Poster auf unseren Internetseiten heruntergeladen werden.

Hier finden Sie eine Presseinformation der Mission Sicheres Zuhause zu den neuen kostenlosen Hilfestellungen für die Brandschutzaufklärung.

Wieder wollten alle gerettet werden

An vielen Lebewesen wurde die Menschenrettung mit Hilfe eines Evakuierungstuches demonstriert. Vom 25. April bis zum 5. Mai lud wieder der Maimarkt in Mannheim ein. Wir, die MISSION SICHERES ZUHAUSE, gestalteten am 27. und 28.04.2014 in Halle 25 die Aktionsfläche „Unser Schulterschluss für Ihre Sicherheit“.

Zum Rückblick auf die Aktivitäten der MISSION SICHERES ZUHAUSE auf dem Maimarkt 2015

 

Alle Lebewesen wurden von der Mission Sicheres Zuhause gerettet

Neues Magazin der Lebenshilfe-Zeitung zum Brandschutz

Viele haben es bereits gelesen, viele sprechen uns an - hier die Information für alle: Das neue Magazin der Lebenshilfe-Zeitung (Ausgabe März 2015) hat den Schwerpunkt Erste Hilfe und Brandschutz. In zwei Beiträgen wird auch unsere Arbeit vorgestellt. Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz!

Die Beiträge über unsere Arbeit finden Sie hier. Das gesamte Heft finden Sie unter diesem Link.

 

Günther Stadtmüller: Nachruf

Günther Stadtmüller
Günther Stadtmüller
31.05.1950 - 14.03.2015

 

Günther Stadtmüller lebt nicht mehr. Wir werden einige Zeit brauchen, bis wir diesen Satz richtig verstanden haben. Ein guter Freund und Gründungsmitglied der Mission hat uns für immer verlassen:

  • Wer gibt uns jetzt wichtige Ratschläge aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als hauptamtlicher Brandschutzerzieher der Stadt Aachen?
  • Wer betreut innovative neue Projekte wie "Feuerlöschspray in der Brandschutzaufklärung"?
  • Wer begleitet neue pädagogische Konzepte und ihre Umsetzung als einer der "Gründungsväter" des Floriansdorfes Aachen?
  • Wer organisiert so perfekte Veranstaltungen wie z.B. eine Fachtagung zum Brandschutz von Kinder-Tageseinrichtungen im Tivoli (mit knapp 300 Teilnehmern eine der bisher größten Veranstaltungen, die unter dem Namen der Mission Sicheres Zuhause stattfand)? 

Doch Fachliches kann man ersetzen. Günther Stadtmüller war viel mehr als ein Fachmann, Günther war und ist ein Freund. Immer da, wenn er gebraucht wurde. Günther, wir vermissen Dich sehr. Warum musstest Du so früh von uns gehen? Unsere Anteilnahme gilt insbesondere seinen Kindern Felix und Neele. 

Günther Stadtmüller auf einer Brandschutzerziehungsveranstaltung in AachenGünther Stadtmüller auf einem Brandschutzerziehungsstand