Praxisseminar Brandschutz

Praxisseminar 2019 ist ausgebucht.
Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise und freuen uns auf eine interessante Veranstaltung!

Aufgrund zahlreicher Nachfragen veranstaltet MISSION SICHERES ZUHAUSE ein Vertiefungsseminar im Anschluss an das Symposium Brandschutz für Erwachsene mit geistiger Behinderung.

Wie sind Nutzer/innen heilpädagogischer Wohnhilfen und Mitarbeitende vor Bränden geschützt? Wie können sie sich im Brandfall richtig verhalten?

Mensch im Rollstuhl übt gemeinsam mit einer Feuerwehrfrau mit einem Feuerlöscher
Datum:
14. November 2019, 9.00 - 16.30 Uhr

Ort:
Jugendherberge Köln-Deutz
(direkt beim Bahnhof Köln Messe-Deutz und neben der LVR-Zentrale)
Raum: Tunis
Siegesstr. 5
D-50679 Köln

Angebot: günstiger Kombipreis bei Teilnahme am Symposium und Praxisseminar

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen heilpädagogischer Wohnhilfen

Worum geht es?

Nutzer/innen heilpädagogischer Wohnhilfen sind im Brandfall besonders gefährdet. Das ist eine riesige Herausforderung! Es werden Hilfestellungen benötigt, die an die besondere Situation angepasst sind. Ziel ist, Bewohner/innen und Betreuer/innen auf Brände vorzubereiten, die sich hoffentlich niemals ereignen. Alle Beteiligten müssen wissen, wie sie sich richtig verhalten - sowohl in der Prävention als auch im Brandfall!

Was kann, was muss in den ersten Minuten des Brandes getan werden? Die Erstmaßnahmen vor Ort, bevor Feuerwehr und Rettungsdienst eintreffen, entscheiden über Leben und Tod. Sind Sie darauf vorbereitet?

  • Gibt es eine automatische Weiterleitung der Brandmeldung, Weiterleitung mit zeitlicher Verzögerung oder nur eine Alarmierung vor Ort?
  • In welchen Bereichen wird still oder laut tagsüber/nachts alarmiert?
  • Wo brennt es? Auffinden des Brandortes mit welchen Hilfsmitteln?
  • Retten oder Löschen? Was ist wann richtig?
  • Wer übergibt welche Informationen an die Einsatzleitung der Feuerwehr/ des Rettungsdienstes/ der Polizei?
  • ...

Unterschiedliche politische, soziale, rechtliche und ethische Vorgaben sowie verschiedene persönliche und örtliche Bedingungen müssen beim Brandschutz beachtet werden. Unser Schutzziel ist: Jeder Mensch - mit und ohne Betreuungsbedarf - muss die gleiche Chance haben, im Brandfall zu überleben!

Spezielles Praxisseminar für Mitarbeitende heilpädagogischer Wohnhilfen - aus der Praxis für die Praxis

Umso wichtiger ist daher eine spezielle Ausbildung der Mitarbeitenden, angepasst an die speziellen Herausforderungen und Bedingungen vor Ort:

Mit Herrn Richard Bannert, langjährigem Brandschutzbeauftragten der Theodor Fliedner Stiftung in Mülheim an der Ruhr konnten wir einen versierten Fachmann und Praktiker gewinnen, der Erfahrungen und Tipps weiter gibt und hilft, maßgeschneiderte Lösungen zu finden. Die Inhalte sind auf die Bedürfnisse der Teilnehmer/innen speziell zugeschnitten. Zusätzliche Zeitfenster sind vorgesehen, um Lösungen für die Probleme vor Ort zu besprechen.

 

Programm und Referent

Foto von Richard Bannert
Das Programm des Praxisseminars am 14. November 2019 in Köln finden Sie unten im Info-Flyer.

Richard Bannert: Brandschutzbeauftragter  der Theodor Fliedner Stiftung mit langjähriger Praxiserfahrung

 

 

Menschenrettung geht vor Brandbekämpfung!

 

Kosten

Die Teilnahmegebühr für die eintägige Veranstaltung beträgt 121,- Euro, für Mitglieder der MISSION SICHERES ZUHAUSE 98,- Euro. Unser besonderes Angebot: Kombipreis bei Teilnahme am Symposium und Praxisseminar: 210,- EUR anstelle des regulären Preises von 242,- EUR.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Tagungsunterlagen, Pausengetränke und -verpflegung sowie ein Mittagessen. Die Präsentationen werden allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und die Rechnung über die Teilnahmegebühr. Eine schriftliche Stornierung bis zum 01. September 2019 ist kostenfrei, bei späterer schriftlicher Stornierung wird die Teilnahmegebühr bis auf eine Bearbeitungsgebühr von 75,- Euro erstattet.

 

 

Ort: Jugendherberge Köln-Deutz, Siegesstraße 5, 50679 Köln

Zurück