3. Fachtagung Brandschutz für Menschen mit Hilfebedarf

-

Die Anforderungen von Menschen mit Hilfebedarf im Notfall und bei der Planung/Vorbereitung von Extremsituationen sind äußerst unterschiedlich. Individuelle Lösungen müssen gefunden werden.

Lego-Figuren mit und ohne Behinderung mit Rettungswegzeichen


Datum:
Mittwoch, den 06. Februar 2019, 13.00 Uhr -
Donnerstag, den 07. Juni 2019, 17.00 Uhr

Ort:
Bürgerhaus Fischbach-Kelkheim
Rathausplatz 3
65779 Kelkheim (Taunus)

 

Zielgruppen:

  • Leitungskräfte und Stabstellen im Bereich Wohnen sowie in Werkstätten für Menschen mit Behinderung mit Brandschutzkenntnissen
  • Brandschutzbeauftragte
  • Fachkräfte im Brandschutz (Feuerwehrangehörige, Sachverständige, Versicherungs- und Behördenvertreter)
  • Fachplaner, Bauingenieure und Architekten

Umsetzungen, Erfahrungen aus der Praxis sowie neue Ideen werden mit Hilfe von Beispielen vorgestellt und diskutiert. Ein bundesweiter, fachübergreifender Informationsaustausch ist erwünscht.

 Kranke Lego-Figur mit medizinischem Personal

Programm:

Das unten unter Downloads veröffentlichte Programm (Datum noch Juni 2018) ist vorgesehen. Die Fachtagung wird von der Ingenieurkammer Hessen am 06.02.2019 mit 4 Unterrichtseinheiten und am 07.02.2019 mit 7 Unterrichtseinheiten im Sinne der Fortbildungsrichtlinie der Ingenieurkammer Hessen bewertet (für beratende Ingenieure, Bauvorlageberechtigung und Nachweisberechtigung vorbeugender Brandschutz).

Was ist bei der Planung und Nutzung von baulichen Anlagen, die auch von Menschen mit Hilfebedarf genutzt werden, entsprechend den örtlichen Bedingungen zu beachten?

Fachvorträge

  • Was ist im Brandschutz aus Sicht von Menschen mit Hilfebedarf zu berücksichtigen?
  • Alarmierung besonderer Nutzergruppen
  • Wie können Menschen mit Hilfebedarf sich im Brandfall barrierefrei selber retten oder gerettet werden? Welche Anforderungen sind z. B. bei den Türen und bei den Aufzügen zu beachten?
  • Was ist beim Aufstellen von Brandschutzkonzepten für Gebäude, die von Menschen mit Hilfebedarf genutzt werden, zu beachten? Welche Anforderungen und welche Regelwerke sind zu berücksichtigen?
  • Neue Vorschriften zu Barrierefreiheit und Brandschutz in Hessen
  • Barrierefreier Arbeitsschutz

Anwendungsbeispiele aus den Bereichen des baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutzes wie

  • Weiterbetrieb von Aufzügen im Brandfall (u. a. Exkursion zu einem Objekt)
  • Emphatie für Menschen mit Hilfebedarf
  • Material in Leichter Sprache bei der Brandschutzaufklärung
  • Rettungsmöglichkeiten für die Fremdrettung/unterstützte Selbstrettung

Es werden Vorträge und Parallelworkshops zu den einzelnen Themen angeboten. Die Teilnehmer können an folgenden Workshops bzw. an einer Exkursion teilnehmen:

  1. Workshop Alterssimulation: mit einem Alterssimulationsanzug altersbedingte Einschränkungen erleben
  2. Workshop Simulation von Behinderungen und Hilfestellungen: köperliche Einschränkungen wie halbseitige Lähmungen erleben, Hilfestellungen wie Überwinden von Treppen
  3. Workshop Sehbehinderung, Probleme erkennen, Orientierungsübung in absoluter Dunkelheit, Kommunikationsregeln
  4. Workshop Brandschutz und Leichte Sprache: Einsatz von Material in Leichter Sprache, Schulungen von Menschen mit geistiger Behinderung mit Hilfe Leichter Sprache
  5. Exkursion zu einem neu gebauten Rettungsaufzug: ein anschauliches, praktisches Beispiel für den Aufzugweiterbetrieb im Brandfall zur Selbstrettung wird vorgestellt

Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin der Fachtagung kann an vier dieser Workshops bzw. an der Exkursion teilnehmen. Bei der Anmeldung zur Fachtagung bitten wir um Mitteilung, für welche vier Themen Sie sich entscheiden.

Infos zur Anmeldung finden Sie im Info-Flyer und in der Online-Anmeldung unten.

 

Moderation:

Bernd Hardegen

 

Dipl.-Sozialpädagoge Bernd Hardegen (angefragt),
Verbund heilpädagogischer Hilfen des Landschaftsverbandes Rheinland
(LVR-HPH-Netze)

 

 

 

 

 

Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt 188,- Euro. Mitglieder der MISSION SICHERES ZUHAUSE zahlen 165,- Euro.

Die Teilnehmergebühr beinhaltet die Tagungsunterlagen, Pausengetränke und -verpflegung sowie ein Mittagessen und ein Abendessen. Die Präsentationen und die Ergebnisse von der Fachtagung werden allen angemeldeten Teilnehmern in einer geschlossenen Benutzergruppe im Internet zur Verfügung gestellt.

Eine schriftliche Stornierung bis zum 15. Januar 2019 ist kostenfrei, bei späterer schriftlicher Stornierung wird die Teilnehmergebühr bis auf eine Bearbeitungsgebühr von 75,- € erstattet. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und die Rechnung über die Teilnehmergebühr.

 

Hinweise zur geschlossenen Benutzergruppe im Internet für die angemeldeten Teilnehmer der Fachtagung:

Jeder Teilnehmer hat mit der Anmeldebestätigung vom Tagungsbüro Benutzername und Passwort mitgeteilt bekommen und erhält damit den Zugang zu dieser Seite. Unter Downloads zu Veranstaltungen in der Menüleiste links unten finden Sie das Login oder klicken Sie auf diesen Link, um zum Login zu gelangen. Zurzeit sind noch keine Informationen eingestellt.

 

Hinweise zur ÜbernachtungVerschiedene Lego-Figuren mit und ohne Einschränkungen

Hotelzimmer sind reserviert. Weitere Hinweise erhalten Sie mit der Anmeldung.

 

Hinweise zur Anreise:

Bei Anfahrt mit dem Pkw stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung, bitte beachten Sie die Ausschilderung. Bei Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Ein Shuttle-Service steht für Fahrten zwischen Bahnhof Kelkheim, den angebotenen Hotels und der Tagungsstätte zur Verfügung. Bitte informieren Sie frühzeitig das Tagungsbüro, wenn Sie abgeholt werden wollen.

 

 

Touristische InformationenVerletzte Lego-Figur mit Gehhilfe und Gips vor Pflegebett mit Krankenpfleger

http://apfelweinroute-mtk.de/

https://www.ebbelwei-express.de/de/home/

 

Weitere Informationen

finden Sie im Info-Flyer unten

 

 

Ort: Kelkheim (Taunus)

Zurück